20. November 2018 Adventskalender für Kleinkinder

Adventskalender für Kleinkinder – Die Altersfrage!

Weihnachten ist nicht mehr lange hin und die Läden füllen sich schon mit Spekulatius, Lebkuchenherzen und Adventskalender. Da fragt man sich doch als Elternteil: „Ab wie viel Jahren sollte ich meinen Kindern einen Adventskalender kaufen?“

Aus meiner Sicht ergibt sich da ganz klar nur eine Antwort: „Egal!“. Begründung: Wer an Adventskalender für Kleinkinder denkt, der denkt automatisch an Schokolade oder vielleicht auch an den Zahnarzt. Das muss aber nicht zwangsläufig sein, denn zum einen kann man Adventskalender mit Spielzeug / Gegenständen kaufen und zum anderen kann man sich auch selbst einen Adventskalender basteln und anschließend mit kleinen Geschenken befüllen.

Süßigkeiten für Kleinkinder

Kinder unter vier Jahren würde ich keinen Schokoladen-Adventskalender empfehlen. Unsere Kinder werden noch früh genug mit Süßigkeiten in Verbindung kommen und wer es in den frühen Kinderjahren vermeiden kann, dass der Zuckerkonsum über der normalen Nahrungsaufnahme hinaus geht, der wird es später nicht bereuen.

Zucker macht dick und kann zu ernsthaften Erkrankungen führen – weiß man, will ich nur noch einmal ins Gedächtnis rufen.

Kinder über vier Jahren können hin und wieder etwas Süßes zu sich nehmen – das macht das Leben ja lebenswert. Der Verzehr der Süßigkeiten sollte jedoch keine 10% der täglichen Nahrungsaufnahme übersteigen. Wähle kontrolliert und mit Bedacht den Umgang mit Süßigkeiten!

Selbstgemachter Adventskalender für Kleinkinder

Wer die Sache selbst in die Hand nimmt, kann ganz individuell seinen Kindern eine Freude machen. Das können dann Fairtrade Schokokekse an jedem Sonntag sein, Pixibücher jeden Dienstag oder Spielzeugautos an Freitagen sein. Hauptsache, es ist altersentsprechend.
Vor dem zweiten Lebensjahr kann man zwar auch schon spielerisch an den Adventskalender für Kleinkinder rangehen, doch wirklich Interesse dürfte euer Kind erst ab zwei haben. Aus diesem Grund nenne ich euch mal ein paar Geschenkmöglichkeiten, die ihr in den selbstgebastelten Adventskalender legen könnt.

Ideen für selbstgemachte Adventskalender für Kleinkinder

Wer wenig Geld, wenig Zeit oder auch einfach wenig Lust hat tagelang an einen selbstgebastelten Adventskalender zu werkeln, dem seien die folgenden Adventskalender Ideen für die Kleinsten zu empfehlen:

  1. Pausenbrotpapier Adventskalender

Man nehme 24 Pausenbrotpapiertüttchen und beziffert sie von 1-24. Die Befüllung der Tüten beschränkt sich auf Spielzeug und/oder Naschis mit einer überschaubaren Größe und einem moderaten Gewicht – da sonst die leichten Mini-Papiertüten reißen würden. Zubinden kann man die Tüten mit einfachen Band oder bunten Fäden. Die Aufhängung wird je nach Begebenheiten, zum Beispiel an der Treppe, Kaminsims oder Schrank gehängt.

  1. Babykostgläschen Adventskalender

Die Babykostgläschen füllen bei uns ganze Recylingkörbe, dabei findet man sie schon für jede Schraubenart und Nagelgröße im Werkzeugkeller. Zeit sie für einen weiteren, sinnvollen Einsatz zu verwendet. Der Babykostgläschen Adventskalender muss, glaub ich, nicht großartig beschrieben werden. Statt die Gläser jedoch an Bändern zu hängen, werden sie säuberlich mit Zahlen von 1-24 verschönert und aufgereiht. Alternativ werden die Gläser mit den Zahlen in eine Kiste sortiert.
Geschenke, die nicht in das kleine Gläschen passen, könnte direkt ran gebunden oder mit einem Platzhalterbild bestückt werden.

Wer es etwas hochwertiger schätzt, der sollte sich mal die Natur Geschenktüten* in 14x22x5,6 cm anschauen.

  1. Klopapier Adventskalender

Upcyclen zu Weihnachten – heißt nichts anderes, als nicht mehr gebrauchte Gegenstände in neue, nützliche Gegenstände zu verwandeln. Zu Weihnachten lassen sich aus Klopapierrollen prima Adventskalender basteln.
Man nehme 24 leere Klopapierrollen und klebt sie zu einem Gebilde zusammen. Anschließend kann man die Klopapierrollen bemalen oder bekleben. Die Hohlkörper der Klopapierrollen lassen sich prima als Aufbewahrung für Geschenke nutzen.

Adventskalender-Inhaltsideen für Zweijährige

Vorsicht vor Kleinteilen!

Nicht alles ist für die kleinen Racker geeignet. Kinder von unter drei Jahren befinden sich noch teils oder ganz in der oralen Phase, sie nehmen daher alles in den Mund. So können Kleinteilen lebensgefährliche Gegenstände werden. Dies gilt für Spielzeug ebenso für Essbarem wie Nüssen.

Besondere Adventskalender für Kinder

Es gibt noch viel mehr Adventskalender für die Kleinen und auch für die etwas größeren Kinder, die Schokoladen Adventskalender langweilig finden:

Fazit

Mal völlig vom christlichen Brauchtum in der Zeit des Advents abgesehen, ist der Adventskalender (auch Adventkalender – in Österreich) ein schöner Zeitvertreib bis Weihnachten. Unsere Kinder lernen Geduld und erfreuen sich an kleinen Geschenken, die auch mal wortwörtlich den Tag versüßen können.

Wichtig ist, dass die Kinder Spaß haben, sich auf etwas Kleines aber auch auf die gemeinsame Zeit mit den Eltern freuen. Rituale, die immer zur gleichen Zeit abspielen, bilden einen wichtigen Eckpfeiler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.